Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Personalmobilität zu Fort- und Weiterbildungszwecken in Nicht-Erasmus-Ländern

Im Rahmen des Projektes „Förderung der Internationalisierung der Verwaltung" gefördert vom StMBW, besteht die Möglichkeit eine Fort- und Weiterbildung an einer außereuropäischen Partnerhochschule/Institution zu machen.

Das Programm soll den Erfahrungsaustausch fördern und die Möglichkeit bieten, internationale Kompetenzen zu erwerben. Bei Interesse sollte in Eigenregie eine Anfrage an der Partnerhochschule/Institution gestellt werden, mit der Bitte um Zusammenstellung eines individuellen Besuchsprogramms.

Die Finanzierung erfolgt nach dem Bayerischen Reisekostengesetz und die maximale Aufenthaltsdauer wird auf eine Woche für innereuropäische Aufenthalte (z.B. Schweiz) und zwei Wochen für außereuropäische Aufenthalte beschränkt.

Bewerbung:

  • Bitte reichen Sie das Bewerbungsformular fristgerecht ein.
  • Die/der Vorgesetzte muss den Aufenthalt befürworten.
  • Nach Zusage der Förderung muss mit dem Gastgeber ein Arbeits-/Kursprogramm in Eigenregie abgestimmt werden, das vor Reiseantritt bei III.3 eingereicht wird.
  • Mit der Förderung ist keinerlei zusätzlicher Versicherungsschutz verbunden.
  • Das Referat Internationale Angelegenheiten sollte frühzeitig in die Planung miteinbezogen werden.

Bewerbungsschluss: jeweils 31.1., 31.7, 31.10

Kontakt:

Andrea Blei

Verantwortlich für den Inhalt: International Office