Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Sonderinfo: Pharmazie, Human-, Zahn- und Tiermedizin

Die  Studiengänge Humanmedizin, Zahnmedizin, Tiermedizin und Pharmazie werden auch von ausländischen Studienbewerberinnen und -bewerbern außerordentlich stark nachgefragt.

Beachten Sie daher bitte folgende Besonderheiten für Ihre Bewerbung als Nicht-EU-Ausländer:

Die Bewerbung für das erste Fachsemester ist fristgerecht mit den nötigen Bewerbungsunterlagen direkt an das Referat Internationale Angelegenheiten der Ludwig-Maximilians-Universität zu richten (Grund: für die Bewerberinnen und Bewerber Ihrer Gruppe besteht im zentralen Vergabeverfahren ein Kontingent an Studienplätzen, deren Vergabe von der Universität in eigener Zuständigkeit organisiert wird)

Ausländische Studienbewerber aus einem Nicht-EU-Land, die bereits an einer deutschen Universität in einem der oben genannten Studiengänge studieren oder studiert haben und an der LMU in demselben Studiengang weiterstudieren möchten, bewerben sich bitte ebenfalls beim Referat Internationale Angelegenheiten. Bewerbungsschluss ist ebenfalls der 15. Juli bzw. der 15. Januar!

Beachten Sie bitte:
Wenn Sie in einem der oben genannten Studiengänge bereits im Ausland studiert haben und sich dabei unter Einbringung Ihrer bereits erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen für ein höheres Fachsemester an der LMU bewerben wollen, so müssen Sie diese Leistungen von der zuständigen Stelle anerkennen und sich einen Semesteranrechnungsbescheid ausstellen lassen. Diesen Semesteranrechnungsbescheid legen Sie Ihrer Bewerbung bei der Universität bei.

Die Zuständigkeit für die Anerkennung der im Ausland erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen bzw. für die Ausstellung des Semeteranrechnungsbescheides richtet sich nach dem gewünschten Studiengang, zum Teil auch nach Ihrem Wohnort:

a)  Humanmedizin

Sind Sie an der Ludwig-Maximilians-Universität München bereits im ersten Semester des Faches Humanmedizin eingeschrieben und wollen sich nachträglich im Ausland erbrachte Studienleistungen anerkennen lassen, dann wenden Sie sich bitte an folgende Adresse:

Regierung von Oberbayern
Maximilianstr. 39
80538 München,

Tel.: 089/2176/2543 oder 2546, Fax: 089/2176/2406

Sollten Sie nicht an der Universität eingeschrieben sein, müssen Sie folgendermaßen vorgehen:

  • Sind Sie in Bayern geboren, wenden Sie sich an folgende Stelle mit der Bitte um Prüfung, welche Studienleistungen Ihnen von Ihrem bisherigen Studium anerkannt werden können:
    Regierung von Oberbayern, Landesprüfungsamt für Humanmedizin, Maximilianstr.39, 80538 München,
    Tel.: 089/2176/2543 oder 2546
  • Sind Sie in einem anderen Bundesland der Bundesrepublik Deutschland geboren, wenden Sie sich bitte an das zuständige Prüfungsamt des jeweiligen Bundeslandes.
  • Wenn Ihr Geburtsort nicht in Deutschland liegt, ist folgendes Prüfungsamt zuständig: Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie  und Pharmazie, Postfach 103455, 40025  Düsseldorf,
    Tel.: 0211/4584-729 oder 726/727/728) ; Telefax: 0211/4584/745

b) Zahnmedizin

Sind Sie an der Universität München bereits im ersten Semester des Faches Zahnmedizin eingeschrieben und wollen sich nachträglich im Ausland erbrachte Studienleistungen anerkennen lassen, wenden Sie sich bitte an den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses des Faches Zahnmedizin und bitten um die Prüfung Ihres bisherigen Studiums auf anrechenbare Studienleistungen: Prüfungsamt für Zahnmedizin, Amalienstr.52, 80799 München,

Tel.: 089/2180-3729

Sollten Sie sich direkt für ein höheres Semester bewerben wollen, gehen Sie folgendermaßen vor:

• Wenn Sie Ihren Hauptwohnsitz in Bayern und noch keinen Studienplatz in Zahnmedizin in Deutschland haben, wenden Sie sich mit der Bitte um Prüfung Ihrer bisherigen Studienleistungen an folgende Adresse: Regierung von Oberbayern, Maximilianstr.39, 80538 München,

Tel.: 089/2176/2543oder 2546

• Liegt Ihr Hauptwohnsitz in einem anderen Bundesland der Bundesrepublik Deutschland, wenden Sie sich bitte an das Landesprüfungsamt des jeweiligen Bundeslandes.

• Befindet sich Ihr Hauptwohnsitz im Ausland, wenden Sie sich bitte an folgende Adresse:

Thüringer Landesverwaltungsamt, Abteilung V, Referat 560, Landesprüfungsamt für akademische Heilberufe, Postfach 2249, 99403 Weimar,

Tel.: 0361/3773/7284,

c)  Tiermedizin

Wenden Sie sich bitte an folgende Stelle und beantragen Sie die Prüfung Ihres bisherigen Studiums: Prüfungsamt  für Tiermedizin, Amalienstr.52, Zimmer 002, 80799 München,

Tel.: 089 / 2180 / 2080 (3753); Fax: 089/2180/2455

d)  Pharmazie

Sollten Sie bereits für das 1.Semester des Studiums der Pharmazie zugelassen worden sein, lassen Sie sich Ihre Prüfungsleistungen vom Prüfungsamt des Bundeslandes anerkennen, in dem Sie studieren. Für Bayern ist dies die Regierung von Oberbayern, Maximilianstr.39, 80538 München;

Tel.: 089/2176/2543 oder 2546.

  • Sollten Sie noch nicht zum Studium der Pharmazie zugelassen worden sein und liegt Ihr Geburtsort in Deutschland, dann lassen Sie sich Ihre im Ausland erbrachten Studienleistungen vom Prüfungsamt des Bundeslandes anerkennen, in dem Ihr Geburtsort liegt.
  • Ist Ihr Geburtsort im Ausland und sind Sie noch nicht zum Studium der Pharmazie in Deutschland zugelassen worden, ist folgende Stelle für Sie zuständig: Hessisches Landesprüfungs- und Untersuchungsamt im Gesundheitswesen, Adickesallee 36, 60322 Frankfurt/Main;
    Tel.: 069/1535/316 oder 461; Fax: 069/1535315;
    Anrufzeiten: täglich 9.00 bis 12.00 Uhr

Stand: 08.08.2006

Alle Angaben sind nach bestem Wissen zusammengetragen, aber ohne Gewähr.

Verantwortlich für den Inhalt: IIA3