Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Studium oder Ausbildung?

Wenn Sie das Abitur in der Tasche haben, stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen. Sie haben den höchsten Bildungsabschluss erworben, den das deutsche Schulsystem zu bieten hat.
Die Entscheidung über die eigene berufliche Zukunft wird dadurch nicht unbedingt leichter. Prinzipiell stehen Ihnen drei Möglichkeiten zur Verfügung: Berufsausbildung, Studium oder eine Kombination von beiden.

Für eine Berufsausbildung könnte sprechen:

  • kürzere Ausbildungszeit
  • schnellere finanzielle Unabhängigkeit
  • häufig leichterer Übergang vom Ausbildungsende zum Berufseinstieg
  • praktische Ausrichtung

Ein Studium könnte vielleicht diese Vorteile haben:

  • die Aussicht auf eine gehobene berufliche Position
  • statistisch gesehen: niedrigere Gefahr einer Arbeitslosigkeit
  • wissenschaftliche und intellektuelle Herausforderung

Häufig ist auch ein Studium nach einer bereits abgeschlossenen Berufsausbildung eine interessante Alternative, um ein Berufsfeld sowohl in praktischer als auch in theoretischer Perspektive fundiert zu kennen. Konzeptionell aufeinander bezogen sind Ausbildung bzw. Berufspraxis und Studium in dualen ausbildungs- oder berufsintegrierenden Studiengängen, die z.B. von Fachhochschulen oder Berufsakademien angeboten werden. Weiterführende Informationen zur Kombination von Lehre und Studium sowie zu dualen oder ausbildungsintegrierenden Studiengängen.

Bevor Sie sich für eine Ausbildung, ein Studium oder eine Kombination beider Möglichkeiten entscheiden, könnten für Sie folgende Tipps bei Ihrer Entscheidungsfindung hilfreich sein:

  • Informieren Sie sich frühzeitig über vorhandene Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten! Die Broschüre "Studien- & Berufswahl", erhältlich bei den Agenturen für Arbeit und den Studienberatungen, gibt Infos zur Orientierung und einen Überblick über das Berufsfeld vieler Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. Diese Informationen sind auch im Netz zugänglich: Arbeitsagentur, Hochschulkompass, Studienwahl.
  • Nutzen Sie die vorhandenen Möglichkeiten zu einem individuellen Beratungsgespräch! Ihre Beratungslehrer an der Schule, die Zentrale Studienberatung und die Berufsberatung der Agentur für Arbeit helfen Ihnen gerne weiter!
  • Seien Sie sich bewusst, dass einmal getroffene Entscheidungen nicht unumstößlich sind und dass Sie aufgrund der heutigen Arbeitsmarktlage wahrscheinlich nicht bis zum Rentenalter in einem einzigen Beruf arbeiten werden!