Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Erste Hilfe

Ausbildung in erster Hilfe

(§ 5 ÄAppO vom 27. Juni 2002)

Die Ausbildung in erster Hilfe (§ 1 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3) soll durch theoretischen Unterricht und praktische Unterweisungen gründliches Wissen und praktisches Können in erster Hilfe vermitteln.

Als Nachweis über die Ausbildung in erster Hilfe gilt insbesondere:

  • eine Bescheinigung des Arbeiter-Samariter-Bundes Deutschland e. V.,
  • des Deutschen Roten Kreuzes,
  • der Johanniter-Unfall-Hilfe oder
  • des Malteser-Hilfsdienstes e. V.
  • Das Zeugnis über eine abgeschlossene Ausbildung in einem bundesgesetzlich geregelten Beruf im Gesundheitswesen, sofern die Ausbildung in erster Hilfe in der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung vorgeschrieben ist und Gegenstand der Ausbildung war (Die Vorlage der Ausbildung und Prüfungsordnung ist daher grundsätzlich notwendig),
  • eine Bescheinigung über die Ausbildung als Schwesternhelferin oder Pflegediensthelfer oder
  • über eine Sanitätsausbildung,
  • eine Bescheinigung eines Trägers der öffentlichen Verwaltung, insbesondere der Bundeswehr, der Polizei oder des Bundesgrenzschutzes, über die Ausbildung in erster Hilfe.

Eine Bescheinigung einer anderen Stelle über die Ausbildung in erster Hilfe, kann grundsätzlich nur anerkannt werden, wenn die Eignung dieser Stelle für eine solche Ausbildung von der nach Landesrecht zuständigen Stelle anerkannt worden ist. (Die Anerkennung des Trägers sollte auf der Bescheinigung gesondert vermerkt sein)

Die Teilnahme an einer Ausbildung in erster Hilfe ist bei der Meldung zum Ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung nachzuweisen.

Inhaltliche Anforderungen: (aktueller Hinweis - Stand April 2015)

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe (BAGeH) und die Berufsgenossenschaften haben sich im September 2014 auf eine Reform der Erste-Hilfe-Ausbildung geeinigt:

Ab dem 01. April 2015 verkürzt sich damit diese Ausbildung von 16 auf 9 Unterrichtseinheiten.

Für die Anmeldung zum Ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung können daher als Nachweis über die Ausbildung in Erster Hilfe, gem. § 5 ÄAppO folgende Nachweise eingereicht werden:

  1. Bescheinigungen (s.o) über einen Erste-Hilfe-Lehrgang nach bisheriger Ausbildungsvorschrift über nachweislich mindestens 16 Unterrichtseinheiten oder
  2. Bescheinigung  über einen Erste-Hilfe-Lehrgang, absolviert nach dem 01. April 2015, nach neuer Ausbildungsvorschrift über nachweislich mindestens 9 Unterrichtseinheiten

Der Nachweis über die Teilnahme an einen Lehrgang über Lebensrettende Soformaßnahmen kann nach wie vor nicht anerkannt werden. Ansonsten sind die o. g. in § 5 ÄAppO niedergelegten Regularien unverändert gültig.


zurück zur Startseite