Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Dritter Abschnitt der Ärztlichen Prüfung nach alter ÄAppO

Die nachfolgenden Regularien gelten nur für Studierende, die den dritten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung nach der ÄAppO 1987 in der bis 2003 gültigen Fassung ablegen müssen:

 

 

Für Studierende die vor dem Oktober 2003 ihr Studium der Medizin bereits begonnen haben, und "die am 1. Oktober 2003 den Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung bereits bestanden haben, legen den Dritten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung nach der Approbationsordnung für Ärzte in der Fassung der Bekanntmachung vom 14.Juli 1987 (BGBl. I S. 1593), zuletzt geändert durch Art 8 des Gesetzes vom 27. April 2002 (BGBl. I S. 1467), ab." (vgl. § 43 Abs. 6 ÄAppO) 

Bei der Meldung zum Dritten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung sind dem Antrag folgende Unterlagen im Original oder in amtlich oder notariell beglaubigter Ablichtung

beizufügen:

  1. Geburtsurkunde oder Auszug auch dem Familienbuch der Eltern
  2. Heiratsurkunde oder Auszug aus dem für die Ehe geführten Familienbuch  (nur wenn der jetzt geführte Name von dem in der Geburtsurkunde eingetragenen abweicht)
  3. vollständiges Studienbuch
  4. laufende Immatrikulationsbescheinigung
  5. Zeugnis über das Bestehen des Zweiten Abschnitts der Ärztlichen Prüfung Endgültige Bescheinigungen über die nach Bestehen des Zweiten Abschnitts der Ärztlichen Prüfung erworbene praktische Ausbildung in der Krankenanstalt
  6. Fachgebiet: Innere Medizin
  7. Fachgebiet: Chirurgie
  8. Fachgebiet: Wahlfach: da die praktische Ausbildung in der Krankenanstalt zum Meldeschluss in der Regel noch nicht abgeschlossen ist, werden dem Antrag nur für zwei der insgesamt drei Fachgebiete die vorgeschriebenen - endgültigen - Bescheinigungen nach dem Muster der Anlage 5 zur ÄAppO beigefügt werden können. Für das dritte Fachgebiet ist daher eine "vorläufige Bescheinigung" des für die Ausbildung verantwortlichen Arztes beizufügen, aus der hervorgeht, daß die praktische Ausbildung bis zum Termin der Prüfung abgeschlossen werden wird. Die endgültige Bescheinigung für dieses Fachgebiet ist unverzüglich nach Erhalt und bis spätestens eine Woche vor Beginn der Prüfung bei Ihrem Prüfungsamt nachzureichen (vg. § 10 Abs. 6 ÄAppO).
  9. Nachweis über angerechnete Studienzeiten nach § 12 ÄAppO
  10. Falls Sie nach dem 31.12.1983 Ausbildungsförderung nach dem BAföG als Darlehen erhalten  haben, legen Sie bitte eine beglaubigte Kopie des letzten Bewilligungsbescheides dem Antrag bei.

Der Antrag auf Zulassung zur Prüfung ist ausschließlich unter der Verwendung der von  der Regierung von Oberbayern bereitgestellten Vordrucke zu stellen (Sie erhalten den Antrag im Prüfungsamt). Er muss vollständig ausgefüllt und unterschrieben zusammen mit den darin aufgeführten Unterlagen bis spätestens 10. Januar bzw. 10. Juni im Prüfungsamt eingegangen sein.



zurück zur Startseite