Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Beurlaubung wegen eines Auslandsstudiums

Eine Beurlaubung wegen Auslandsstudiums kann nur dann ausgesprochen werden, wenn der Studierende nachweislich an einer Hochschule im Ausland studiert, er im Rahmen eines sprachwissenschaftlichen Studiengangs seine Fremdsprachenkenntnisse an einer Bildungsstätte im Ausland vertieft, oder er an einem von einem Institut der Universität betreuten interkulturellen Studienprojekt teilnimmt (Bestätigung des Instituts erforderlich).

Vorzulegende Unterlagen:

  • Antragsformular (ist bei einer persönlichen Vorsprache nicht erforderlich)
  • Studienausweis
  • zum ersten Auslandssemester: Zulassungsbescheid oder Studienplatzzusage der ausländischen Hochschule (in Kopie) ggf. mit deutscher Übersetzung (die Übersetzung kann vom Studenten auch selbst angefertigt werden)
    Sollte der Auslandsaufenthalt durch das Erasmusprogramm erfolgen, ist die Bescheinigung des Referates  Internationale Angelegenheiten ausreichend!
  • zum zweiten Auslandssemester: Immatrikulationsbescheinigung der ausländischen Hochschule im Original ggf. mit deutscher Übersetzung (die Übersetzung kann vom Studenten auch selbst angefertigt werden)
  • zur Vertiefung von Fremdsprachenkenntnissen: Nachweis der Bildungsstätte im Ausland (die Übersetzung kann vom Studenten auch selbst angefertigt werden)
  • zum interkulturellen Studienprojekt: Bestätigung über ein von einem Institut der Universität betreutes interkulturelles Studienprojekt.

Der Antrag auf Beurlaubung kann persönlich oder auf postalischem Weg in der Studentenkanzlei gestellt werden.

Verantwortlich für den Inhalt: III.2