Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Neue Laser-Technologie

Liveschaltung während der Tumorbestrahlung

München, 22.08.2016

Über Ultraschall machen LMU-Physiker Protonenstrahlung im Krebsgewebe sichtbar.

Die Ionoakustik ermöglicht in Echtzeit die genaue Darstellung, wo im Gewebe (rosa) eine Bestrahlung ihre größte Wirkung (lila dargestellt) entfaltet. Abbildung: Stephan Kellnberger

Tumorbestrahlung mit Protonen könnte künftig noch präziser werden. Medizinphysiker des Munich-Centre for Advanced Photonics an der LMU haben zusammen mit Physikern der Technischen Universität und des Helmholtz Zentrum München sowie der Universität der Bundeswehr München konventionelle Ultraschalltechnologie kombiniert mit einer Protonenbestrahlung eines Tumors. Die von ihnen entwickelte Ionoakustik versetzt sie in die Lage, über den Ultraschall den Wirkungsort der Protonenstrahlung in Echtzeit zu verfolgen. (Scientific Reports 2016)

Zur Meldung beim Munich-Centre for Advanced Photonics der LMU.