Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vallee Foundation

Fabiana Perocchi erhält renommierten Preis

München, 11.08.2015

Dr. Fabiana Perocchi, Gruppenleiterin am Genzentrum der LMU, ist mit einem der renommierten Vallee Young Investigator Awards ausgezeichnet worden.

Dr. Fabiana Perocchi

Perocchi erhält den Preis für ihre zukunftsweisenden Forschungsleistungen. Dabei versucht sie unter anderem zu verstehen, welche Rolle die Mitochondrien bei der intra- und extrazellulären Signalübertragung spielen, wie sie die Signale aufnehmen, entschlüsseln oder auch darauf antworten.

Der Vallee Young Investigator Award, der von der Bert and N. Kuggie Vallee Foundation in Boston/Massachusetts vergeben wird, ist mit insgesamt 250.000 Dollar – etwa 227.000 Euro – über einen Zeitraum von insgesamt fünf Jahren dotiert. Mit ihm werden junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler gefördert, die herausragende Arbeiten im Bereich der biomedizinischen Forschung leisten. Der Preis wird nur aufgrund einer Nominierung durch Hochschulen und Forschungseinrichtungen vergeben, die vom Vorstand der Vallee Foundation ausgewählt werden. Für das Jahr 2015 bat die Stiftung neben der LMU unter anderem das MIT, die Standford University, die University of Oxford oder die Universität Zürich um Nominierungen. Die Vallee Foundation wurde im Jahr 1996 zur Förderung von kreativem Geist in der biomedizinischen Forschung und der medizinischen Ausbildung gegründet.