Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vortrag

Die Erstveröffentlichung von „Doctor Zhivago“

München, 28.04.2014

Berkeley-Professor Paolo Mancosu spricht am CAS über die brisante Erstveröffentlichung von Pasternaks Roman „Doctor Zhivago“.

Paolo Mancosu, Professor für Philosophie an der University of California, Berkeley, hält am 29. April 2014 einen Vortrag zum Thema „‘Der Roman um den Roman‘: Pasternak, Feltrinelli, and the Publication of Doctor Zhivago“. Der Vortrag findet am Center for Advanced Studies der LMU um 18 Uhr statt.

Paolo Mancosu, zurzeit Gastprofessor an der LMU, wird in seinem Vortrag die kontroversenreiche und politisch brisante Erstveröffentlichung von Pasternaks Roman "Doctor Zhivago" in Italien näher beleuchten, der im Jahr 1957 erschien. Boris Pasternak selbst beschrieb die Umstände der Veröffentlichung als „Roman um den Roman“. Paolo Mancosu wird in seine Untersuchung nicht nur die Hauptakteure, Boris Pasternak und dessen Verleger Giangiacomo Feltrinelli, sondern auch die Rolle von Regierungen, politischen Parteien und Geheimdiensten mit einbeziehen.

Der Vortrag findet im Rahmen der Forschungskooperation „LMU-UCB Research in the Humanities“ statt, die zwischen der LMU und der University of California, Berkeley, (UCB) seit 2007 besteht. Die Forschungskooperation fördert Gastprofessuren, Konferenzen, Workshops sowie Forschungsaufenthalte von Nachwuchswissenschaftlern. Paolo Mancosu eröffnet mit seinem Vortrag die neue Vortragsreihe „Berkeley-Lecture“ am CAS.

Um eine Anmeldung per E-Mail wird gebeten an info@cas.lmu.de.