Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Tagung

Von analog nach digital – Journalismus und Technik

München, 05.02.2013

laptop
Foto: Roman Chmiel / istockphoto.com

Mobiljournalismus, Datenjournalismus, Onlinejournalismus, Bürgerjournalismus – die Digitalisierung hat in den letzten Jahren viele neue Formen des Journalismus hervorgebracht. Wie die Technik den Journalistenberuf und die Redaktionsarbeit verändert, ist deshalb Thema einer Tagung, die am 8. und 9. Februar an der LMU stattfindet.

Insgesamt werden 15 Studien vorgestellt: Social TV und Social Web sind ebenso Thema wie Innovationen in Zeitungsredaktionen und Nachrichtensuchmaschinen. John Pavlik, Professor an der Rutgers University in New Jersey und der Northwestern University in Katar, wird per Live-Schaltung teilnehmen und über „Augmented Reality“ sprechen, also über ortsbezogene Informationen, die unterwegs auf dem Smartphone abgerufen werden können. Jürgen Wilke, Professor am Institut für Publizistik der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, wird die Rolle der Technik in der Geschichte des Journalismus beleuchten. In einer Podiumsrunde berichten Experten für Informatik, Druck- und Rundfunktechnik über Neuentwicklungen und ihre Einführung in die Redaktionen.

Veranstalter der Tagung ist die Fachgruppe Journalistik/Journalismusforschung in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK). Tagungsort ist das Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung in der Oettingenstraße 67 (80538 München).

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse