Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Antrittsvorlesungen von Martin Spann und Konrad Hilbers

München, 27.06.2011

Zu den Antrittsvorlesungen von Martin Spann und Konrad Hilbers lädt die Fakultät für Betriebswirtschaft am Mittwoch, 29. Juni, ein. Professor Martin Spann, Direktor des Instituts für Electronic Commerce und Digitale Märkte der LMU, spricht über „Das Zusammenwachsen von Online- und Offline-Welt durch Location-Based Services“. Konrad Hilbers, Honorarprofessor für Praxis des Informations- und Medienmanagements, referiert über das Thema „Warum ist Google nicht aus Deutschland?“. 

Martin Spann, geboren 1972, studierte Volkswirtschaftslehre an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und promovierte anschließend an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Erfahrung in der Industrie sammelte er unter anderem bei McKinsey & Company. 2005 habilitierte er sich an der Johann Wolfgang Goethe-Universität und arbeitete anschließend sechs Jahre lang im Bereich E-Commerce in Frankfurt, zunächst als Wissenschaftlicher Mitarbeiter, später als Wissenschaftlicher Assistent. Von 2005 bis 2010 war er Lehrstuhlinhaber für BWL mit Schwerpunkt Marketing & Innovation an der Universität Passau. Gastprofessuren und Forschungsaufenthalte verbrachte er unter anderem an der Anderson School of Management der University of California, Los Angeles, und der Staatsuniversität für Management in Moskau. In der Forschung konzentriert Spann sich mich im Wesentlichen auf E-Commerce-Themen, beispielsweise auf den Einfluss sozialer Netzwerke auf Konsumentenverhalten und -entscheidungen, Preisgestaltung und Auktionen sowie Methoden zur Kunden- und Mitarbeiterintegration in der Neuproduktentwicklung. In der Lehre möchte er neben den allgemeinen Veranstaltungen eine Vertiefung „Electronic Commerce“ im Bachelor, eine Vorlesung „Elektronische Märkte“ im Master und Projektkurse zu E-Commerce, Neuproduktentwicklung sowie Online-Experimenten anbieten. Seine Position an der LMU hat Martin Spann seit März 2010 inne.

Dr. Konrad Hilbers, Gesellschafter und Beiratsvorsitzender der Home Shopping Europe GmbH, ist im Januar 2011 zum Honorarprofessor für das Fachgebiet „Praxis des Informations- und Medienmanagements“ an der LMU bestellt worden. Hilbers, Jahrgang 1963, studierte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Betriebswirtschaftslehre und war anschließend drei Jahre lang Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität St. Gallen. In dieser Zeit erarbeitete er eine Dissertation über das Management betrieblicher Informationssysteme. Anschließend ging er zum Bertelsmann-Konzern, wo er in unterschiedlichen Geschäftsbereichen in leitender Funktion wirkte – unter anderem als Geschäftsführer des Online-Musikdienstes Napster. Im Jahr 2003 wechselte Konrad Hilbers in den Teleshopping-Bereich. Am Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien der LMU hielt Hilbers bereits seit 2003 regelmäßig Veranstaltungen. Daneben war er auch wissenschaftlich tätig; in seinen Publikationen beschäftigte er sich etwa mit Fragen des strategischen und operativen Medienmanagements oder – jüngst – auch mit der Akzeptanz nicht marktreifer Technologien.

Beginn der Antrittsvorlesungen von Martin Spann und Konrad Hilbers ist um 18.15 Uhr in Hörsaal B 201 des LMU-Hauptgebäudes, Geschwister-Scholl-Platz 1.

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse