Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ein „Ort der Ideen“

Der Exzellenzcluster MAP stellt sich vor

München, 29.07.2011

Das Service-Centre des Exzellenzclusters „Munich-Centre for Advanced Photonics“ (MAP) der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München erhält die Auszeichnung „Ausgewählter Ort im Land der Ideen“. Der Exzellenzcluster bekommt die Anerkennung für die Herstellung maßgeschneiderter optischer Spiegel – sogenannter „Chriped Mirrors“ – für die Kurzpuls-Lasertechnologie sowie auch für extrem dünne Kohlenstofffolien (DLC – „Diamond-like Carbon“), aus denen starke Laser Kohlenstoffstrahlen für die Tumortherapie erzeugen sollen. Die Preisübergabe durch die Deutsche Bank, der Sponsor der Initiative, findet am 8. August 2011 im Hörsaal der Physik der LMU Am Coulombwall 1 in Garching um 13.30 Uhr statt.

Nach der Begrüßung durch den Initiator und ersten Sprecher von MAP, Professor Dietrich Habs, und einem Grußwort von Peter Riedl, Bürgermeister der Universitätsstadt Garching, folgen Vorträge der MAP-Forscher Dr. Vladimir Pervak, Dr. Jörg Schreiber und Dr. Georg Eggers zu den Ideen und der Innovationskraft der Projekte – sowie zum Laser. Anschließend können die Besucher unter anderem die beiden ausgezeichneten Labors besuchen wie auch die noch im Bau befindliche Laserhalle. Sie wird einen Laser beherbergen, der in seiner letzten Ausbaustufe zu den weltweit leistungsstärksten Geräten gehören wird. Seinen Einsatz wird er vor allem in der biomedizinischen Bildgebung finden, etwa bei der Früherkennung von Tumoren und bei der Erzeugung von Ionenstrahlung zur Tumortherapie. (MAP/suwe)

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten per email an christine.kortenbruck@physik.uni-muenchen.de oder telefonisch unter 089/ 289-14096.

Weitere Informationen und das Festprogramm finden sich unter http://www.munich-photonics.de

 

 

 

 

 

Ansprechpartner:

 

Christine Kortenbruck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit MAP

Tel.: 089 / 289-14096

E-Mail: christine.kortenbruck@physik.uni-muenchen.de

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse