Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

„Das Leben Peter Iljitsch Tschaikowskys“

Ein brüderlicher Blick auf den russischen Komponisten

München, 14.12.2011

Als moderne Biografie kann sie nicht gelten. Dafür ist die Lebensbeschreibung, die Modest Tschaikowsky schon zehn Jahre nach dem Tod seines Bruders – des Komponisten Peter Iljitsch Tschaikowsky – zu Papier brachte, in Details zu ungenau oder gar unrichtig, zudem lückenhaft, oftmals zu diskret, beschönigend oder gar tendenziös. Dennoch ist das Werk ein wertvolles Dokument. Denn hier kommen nicht nur die Familienangehörigen, sondern auch die Hauslehrerin, ehemalige Kommilionen und andere Zeitgenossen Tschaikowskys zu Wort, während der Komponist selbst in Auszügen aus Hunderten von Briefen zitiert wird. Die Biografie existiert bereits in einer gekürzten deutschen Übersetzung von Paul Juon, die kurz nach der russischen Ausgabe, offenbar in großer Eile, hergestellt wurde. Nach mehr als 100 Jahren legen nun der LMU-Musikwissenschaftler Dr. Alexander Erhard und Professor Dr. Thomas Kohlhase von der Universität Tübingen eine zweibändige Neuausgabe mit zahlreichen Erläuterungen und ausführlichen Registern sowie Porträts, Abbildungen und Faksimiles vor.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse