Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Studie zu Kopfschmerzen bei Gymnasiasten

LMU-Forscher testen Prävention und frühe Intervention

München, 31.10.2011

Kopfschmerzen gehören zu den häufigsten Gesundheitsproblemen in der Bevölkerung überhaupt und beeinträchtigen häufig die Lebensqualität der Betroffenen. Auch Kinder und Jugendliche sind oft betroffen. Epidemiologen und andere Forscher an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München haben nun mit MUKIS ein Präventionsmodul entwickelt, das dem Problem speziell bei Jugendlichen so früh wie möglich entgegenwirken soll. Drei Münchener Institutionen haben zur Entwicklung beigetragen: Das Institut für Soziale Pädiatrie und Jugendmedizin sowie die Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital der LMU und das Oberbayerische Kopfschmerzzentrum der Neurologischen Klinik und Poliklinik am Klinikum Großhadern.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse