Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

„Meilenstein der Photonik“:

Wissenschaftsmagazin „Nature“ würdigt Attosekundenphysik

München, 10.06.2010

Den Kinderschuhen ist sie längst entwachsen. Doch noch immer durchlebt die Physik der ultrakurzen Lichtpulse eine rasante Entwicklung, seit im Jahr 2001 erstmals ein Team um Professor Ferenc Krausz kontrolliert Blitze erzeugte, die nur Attosekunden dauern. Eine Attosekunde ist ein Milliardstel einer Milliardstel Sekunde. Mit der Technologie ist man in der Lage, die rasenden Bewegungen von Elektronen quasi zu fotografieren. So erhält man Einblicke in den bisher weitgehend unbekannten Kosmos der Elementarteilchen und damit in die grundlegenden Prozesse der Natur. Das Wissenschaftsmagazin „Nature“ hat nun die Attosekundenphysik zu einem der wichtigsten Meilensteine der Photonik gekürt (Nature Milestones: Photons, 1. Mai, 2010).

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse