Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Genom des Süßwasserpolypen Hydra entschlüsselt

Blick in gemeinsame Vergangenheit von Mensch und Tier

München, 15.03.2010

Das Genom des Süßwasserpolypen Hydra, der als Modellsystem eine Schlüsselfunktion für die moderne evolutions- und entwicklungsbiologische Forschung besitzt, ist von einem internationalen Konsortium aus deutschen, österreichischen, japanischen und amerikanischen Wissenschaftlern entschlüsselt worden. Die Identifizierung des genetischen Repertoires erlaubt einen Blick in die gemeinsame Vergangenheit von Mensch und Tier. Maßgeblich an den Arbeiten beteiligt waren Forscher der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München sowie der Universitäten Kiel, Heidelberg sowie Wien und Innsbruck. (Nature online, 14. März 2010)

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse