Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Genetics Research Centre untersucht genetische Ursachen von Schizophrenie

München, 18.02.2008

München, 18. Februar 2008 — Etwa 800.000 Menschen sind an  Schizophrenie erkrankt. Dabei verändern sich Denken und Handeln der Betroffenen stark: Halluzinationen, Realitätsverlust oder Wahnideen sind nur einige der Symptome dieser schweren psychotischen Störung, die bis heute nicht heilbar, sondern nur partiell therapierbar ist – immerhin soweit, dass mit entsprechender Medikation ein halbwegs normales Leben für die Betroffenen möglich ist.

Presseinformation

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse