Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ein Botenmolekül auf Reisen

Neuartiger RNA-Transport garantiert gezielte Proteinverteilung

München, 09.08.2006

Boten-RNA oder mRNA nennt man das Molekül, mit dessen Hilfe genetische Information aus dem Zellkern gelangt. Anhand einer mRNA-Sequenz kann dann das entsprechende Protein außerhalb des Zellkerns synthetisiert und anschließend zu seinem Einsatzort gebracht werden. Wie Professor Ralf-Peter Jansen vom Genzentrum der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und seine Mitarbeiter jetzt in „Current Biology“ zeigen konnten, beginnt die Lokalisierung in manchen Fällen aber schon auf Ebene der mRNA. Dann wird das Molekül gezielt zu bestimmten Bereichen in der Zelle transportiert, so dass das entsprechende Protein direkt am Einsatzort gebaut wird. Das gilt sowohl für lösliche zelluläre Proteine als auch für Membranproteine oder sekretorische Proteine, die ausgeschieden werden.

Presseinformation

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation & Presse