Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Das karthagische Erbe der Germanen

Runenschrift geht direkt auf Phönizier zurück

München, 24.11.2006

Die Runen sind das älteste Schriftsystem der Germanen. Ihre unmittelbare Herkunft ist noch immer ungeklärt. Nach früheren Vermutungen stammt das Schriftsystem von einem etruskischen, einem damit verwandten alpinen oder vom lateinischen Alphabet ab. Diese Alphabete gehen ihrerseits auf das Griechische zurück und über diesen Umweg letztlich auf das etwa 3.000 Jahre alte phönizische Schriftsystem des östlichen Mittelmeerraums. Professor Theo Vennemann vom Institut für Deutsche Philologie an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München hat nun in der Fachzeitschrift Sprachwissenschaft vorgeschlagen, die Runenschrift ohne Anleihen bei anderen Schriftsystemen unmittelbar aus dem phönizischen Alphabet herzuleiten. Dies würde nicht nur einige Besonderheiten der Runenschrift erklären, sondern spräche auch für direkte und äußerst intensive Kontakte der Germanen mit den Phöniziern, wofür es Vennemann zufolge auch weitere sprachliche und kulturelle Anhaltspunkte gibt.

Presseinformation

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse