Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Computermuseum Dezernat VI

Das Computermuseum des Dezernats Informations- und Kommunikationstechnik der LMU dokumentiert exemplarisch die Geschichte der zentralen IT-Dienstleistungen für die Verwaltung und die wissenschaftlichen Einrichtungen der Universität seit dem Ende des 20. Jahrhunderts.

Die aktive Schausammlung verfügt momentan über acht Objektgruppen, die in drei Großvitrinen auf zwei Etagen präsentiert werden. Darunter befinden sich unter anderem einer der frühesten Personal Computer von IBM, Logarithmentafeln und Rechenschieber, programmierbare Taschenrechner, das Modem der ersten Internetverbindung mit dem Leibniz-Rechenzentrum, der erste Intranet-Server von 1996, der Standleitungsterminal zum Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung sowie diverse Rechnergenerationen der Zentralen Universitätsverwaltung.
 015 allein

Notebooks, Personal Digital Assistants, Software, Datenträger und EDV-Bücher runden die Kollektion ab. Die Sammlung ist größtenteils erschlossen, mittels QR-Codes lassen sich an den meisten Beschreibungen der Exponate weiterführende Informationen elektronisch aufrufen.

Psion Serie 5

Kontakt

Benutzung: Informations- und Kommunikationstechnik (Dezernat VI), Martiusstraße 4, 80802 München, nach vorheriger Terminvereinbarung

Sammlungstyp: Schausammlung, teilweise öffentlich zugänglich

Bestandsübersicht: in Arbeit

Wat is en Dampfmaschin?