Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Wiss. Mitarbeiter/in (100%)

Einrichtung: Medizinische Fakultät
(Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin)
Besetzungsdatum: 01.04.2018
Ende der Bewerbungsfrist: 10.03.2018
Entgeltgruppe: TV-L
Befristung: 31.03.2021

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung.

Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) ist eine der renommiertesten und größten Universitäten Deutschlands.

Aufgaben

Das Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin
sucht ab 1. April 2018 oder später eine/n wiss. Mitarbeiter/in (100%).

Die Stelle ist angesiedelt in der BMBF-Forschungsgruppe „META - mHealth: Ethische, rechtliche und gesellschaftliche Aspekte im technologischen Zeitalter“. Ziel des interdisziplinären und internationalen Forschungsvorhabens ist es, ethisch und rechtlich relevante Chancen und Risiken von mHealth (Health Apps, wearables etc.) auf individueller, gesellschaftlicher und globaler Ebene zu untersuchen.

Ihre Aufgaben:
• Philosophische Analyse von Normen und Werten im Bereich mobiler Gesundheitstechnologien; Normative Diskussion der Auswirkung dieser Technologien auf den Menschen (und die Gesellschaft)
• Dissemination, Kommunikation und Wissenstransfer, z.B. Erstellung internationaler Publikationen, Erstellung einer informativen Webseite
• Kollaboration mit internen und externen Partnern, Betreuung von Doktoranden
• Organisatorische Aufgaben, z.B. Projektmanagement, Organisation von Workshops

Anforderungen

• Abgeschlossenes Universitätsstudium in einem einschlägigen Fachgebiet (z.B. Philosophie), vorzugsweise mit Promotion
• Mehrjährige Erfahrung in normativ-ethischer Analyse
• Interesse an Transfer/Austausch mit praktisch angewandten Bereichen
• Exzellenter Umgang mit der englischen Sprache in Wort und Schrift
• Engagierte, selbständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise, hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Organisationskompetenz
Wünschenswert:
• Kenntnisse wünschenswert in den Bereichen Gesundheit, Gesundheitssysteme, anthropologische Ethik, Digitalisierung/mHealth, Gerechtigkeit und Vulnerabilität

Unser Angebot:
Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem jungen und engagierten interdisziplinären Team am Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin sowie die Ressourcen der Exzellenz-Universität LMU. Es besteht die Möglichkeit zur weiteren wissenschaftlichen Qualifizierung (Habilitation). Die Eingruppierung erfolgt nach TV-L, Teilzeit ist möglich. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet.

Ihr Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage in München und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit mit guten Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Schwerbehinderte Bewerber / Bewerberinnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt.

Bewerbungsadresse

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (insbesondere CV, Publikationsverzeichnis, Zeugnis, Motivationsschreiben, 1-3 Publikationen bzw. Arbeitsproben) bis spätestens 28.2.2018 per Email in einem pdf an Sigrid Detschey:

Ansprechpartner/in

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Projektleiterin PD Dr. Verina Wild: V.wild@lrz.uni-muenchen.de.