Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Online-Lern-Plattform

Studenten entwickeln digitalen Lernhelfer

München, 16.01.2018

Digitale Zusammenfassung von Skripten, Mindmapping für den Überblick und automatisiertes Abfragen des Lernstoffs – so will StudySmarter das Lernen verbessern. Hinter der kostenlosen Lern-Plattform stecken vier Studenten, zwei davon LMUler.

Studenten

„Ich erinnere mich noch gut, wie der Stress und Druck in den Lernphasen zugenommen hat“, erinnert sich Maurice, der vor einem Jahr seinen Bachelor in BWL an der LMU gemacht hat. „Wir haben gemerkt, dass wir und viele unserer Kommilitonen in einigen Lernprozessen ineffizient arbeiten, zum Beispiel beim Erstellen von Zusammenfassungen. Wir wollten etwas dagegen tun.“ Und schon war die Idee von StudySmarter geboren, einem Startup der LMU.

Zunächst lädt der Student seine Skripte und sein Lernmaterial hoch. StudySmarter erstellt dann automatisch eine Mindmap, die einen Überblick darüber gibt, was zu lernen ist und wo er gerade steht. Die zweite Lernhilfe von StudySmarter ist die Unterstützung von Zusammenfassungen. „Über den Folienmanager können sich Studenten so leichter das für die Prüfung Wichtige extrahieren und müssen nicht lange handschriftlich an einer Zusammenfassung arbeiten – das soll vor allem Zeit sparen“, sagt LMU-Student Christian, der die Plattform mitentwickelt hat. Und als letzten Punkt gibt es einen sogenannten „Trainer“: Der Student erstellt Karteikarten mit Fragen und Antworten und der Trainer fragt diese immer wieder automatisiert ab. Außerdem können Nutzer, die an gleichen Lernstoffen arbeiten, ihre Karteikarten miteinander teilen. „Wir hoffen, dass wir unsere Kommilitonen unterstützen können, damit sie Zeit sparen, effizienter werden und – bestenfalls – am Ende noch bessere Noten bekommen“, lacht Maurice.

Wer die Lernplattform testen möchte, kommt hier zur Webseite von StudySmarter.