Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Tierärztliche Fakultät

Professorin Poulsen Nautrup verstorben

München, 24.07.2017

poulson_130_Cordula Poulsen Nautrup wurde am 4. April 1957 geboren. Sie studierte und promovierte an der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Danach arbeitete sie als Produkt- und Entwicklungsmanagerin bei FeinFocus, eine Firma für Mikrofokus-Röntgenanlagen in Garbsen. Anschließend war Poulsen Nautrup im Zentrum für Anatomie der Medizinischen Hochschule Hannover tätig. Sie erlangte den Fachtierarzttitel für Anatomie sowie die Zusatzbezeichnung Kleintierkardiologie. Am 1. Dezember 1997 wurde sie an der LMU auf eine C3-Professur für Angewandte Anatomie berufen. Zuletzt war die Fachtierärztin für Anatomie darüber hinaus stellvertretende Frauenbeauftragte der LMU.

Die Forschungsschwerpunkte von Professor Poulsen Nautrup lagen in der modernen Ultraschalluntersuchung und -diagnostik bei Hunden und Katzen. Zur Verbesserung der tierärztlichen Ausbildung gründete sie das erste studentische Ultraschalllabor in der Veterinärmedizin im deutschsprachigen Raum. Zudem veröffentlichte sie mehrere unterschiedliche und zum Teil prämierte multimediale Lernprogramme und interaktive Applikationen. Bis zuletzt verfasste die Tierärztin Artikel für Fachzeitschriften wie Kleintierpraxis, das Journal of Dairy Research oder Value in Health und schrieb Konferenzbeiträge, beispielsweise für die International Veterinary Simulation in Teaching Conference 2015 in Hannover.

Am 20. Juli 2017 ist Cordula Poulsen Nautrup unerwartet im Alter von 60 Jahren verstorben.

Zum Nachruf der Tierärztlichen Fakultät