Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Leibniz-Rechenzentrum

Dieter Kranzlmüller ist neuer Leiter

München, 04.04.2017

Dieter Kranzlmüller, Professor für Informatik am Lehrstuhl für Kommunikationssysteme und Systemprogrammierung der LMU, übernimmt die Leitung des Leibniz-Rechenzentrums der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Der LMU-Informatiker Professor Dieter Kranzlmüller (links) hat die Leitung des LRZ von seine Vorgänger Professor Arndt Bode übernommen

Kranzlmüller ist Nachfolger von Professor Arndt Bode, der seit 2008 Vorsitzender des Direktoriums des LRZ war. Seit dieser Zeit gehörte Kranzlmüller bereits dem Direktorium des LRZ an.

Seine Schwerpunkte in der Forschung liegen auf e-Infrastrukturen mit Netz- und IT-Management, Grid und Cloud Computing, Hochleistungsrechnen sowie Virtueller Realität und Visualisierung. Kranzlmüller ist sowohl als Wissenschaftler als auch als Wissenschaftsmanager sehr international ausgerichtet und Mitglied vieler internationaler Organisationen in der IT.

Er unterstützt das Center for Digital Technology and Management (CDTM), eine gemeinsame Exzellenzinitiative der LMU und der Technischen Universität München (TUM). Wie Arndt Bode im Jahr 2008, beginnt Dieter Kranzlmüller sein Amt mit der Beschaffung des Höchstleistungsrechners der nächsten Generation, SuperMUC-NG.

Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle sagte bei der Amtsübergabe: „Mit Professor Kranzlmüller übernimmt ein hoch angesehener Wissenschaftler die Nachfolge. Er hat bereits mehrere Jahre dem Direktorium des Rechenzentrums angehört und hier das Zentrum für Visualisierung und Virtuelle Realität aufgebaut.“ Er würde, so der Minister, das Leibniz-Rechenzentrum zu einem Big-Data-Kompetenzzentrum entwickeln.