Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

CSD in Großhadern eröffnet

Schlaganfall und Demenz im Fokus

München, 21.05.2015

Foto: Klinikum der Universität München

Heute wird das neue Centrum für Schlaganfall- und Demenzforschung (CSD) in Großhadern eröffnet. Das Gebäude beherbergt das Institut für Schlaganfall- und Demenzforschung (ISD) sowie die Münchener Arbeitsgruppen des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE). Im CSD arbeiten klinische Wissenschaftler sowie Grundlagenwissenschaftler zusammen – unter einem Dach und in unmittelbarer Nachbarschaft. Ihre Ziele: Ursachen und Risikofaktoren von Demenzerkrankungen und Schlaganfällen zu verstehen und neue Therapieansätze zu entwickeln. Das sind Ziele, deren Dringlichkeit nicht zu überschätzen ist: Neurodegenerative Erkrankungen und Schlaganfälle gehören weltweit zu den zehn häufigsten Erkrankungen sowie zu den drängendsten gesundheitlichen Herausforderungen in alternden Gesellschaften. Weltweit erleiden jedes Jahr etwa 15 Millionen Menschen einen Schlaganfall, die Anzahl dementer Patienten wird Hochrechnungen zufolge auf mehr als 80 Millionen in 2040 ansteigen. Diesen großen Herausforderungen wird sich das CSD stellen.