Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Sommerspiele

Neues Programm der Studiobühne

München, 06.03.2014

Das Programm der Studiobühne der Theaterwissenschaft (twm) steht – 18 Aufführungen bringen die Studierenden der LMU in diesem Sommersemester auf die Bühne: Vom szenischen Praktikum des Bachelorstudiengangs mit dem Stück „Öffentliche Unordnung“ bis zum Gastspiel des Departments of Drama der University of Alberta, Kanada.

Studiobühne, aus Kaspar Hauser Superstar
Aus Kaspar Hauser Superstar auf der Studiobühne

„‚Öffentliche Unordnung‘ wird sogar das erste Mal in deutscher Sprache aufgeführt“, sagt Katrin Kazubko, die Leiterin der Studienbühne. „Diese erste deutsche Werkstatt-Aufführung produzieren die Studierenden des Bachelor-Studiengangs Theaterwissenschaft – und bekommen dafür sogar ECTS-Punkte“. Das Stück einer kanadischen Autorin dreht sich um einen Mann, der urplötzlich die Gedanken anderer Menschen hören kann. In kurzen Szenen zeigt die Studiobühneninszenierung seinen Wandel vom gefühllosen Egoisten zum Menschen, der sich am Ende vor Mitleid selbst auflöst.

In „Untertagblues“ von Peter Handke arbeiten die Studierenden der LMU schon mit echten Theaterprofis zusammen: Sie selbst komponieren den Sound und arbeiten als Dramaturgen und Regieassistenten mit.

Außerdem gibt es in diesem Jahr erneut ein Gastspiel auf der Studiobühne. Das Department of Drama der University of Alberta, mit dem die Studiobühne seit vielen Jahren einen regen Austausch pflegt, zeigt im Juni „White bread“ unter der Leitung von Piet Defraeye.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse