Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Uniluft schnuppern/Jetzt anmelden

Orientierungswoche für Schülerinnen und Schüler

München, 13.10.2014

Wie läuft eigentlich eine Vorlesung ab? Darf man da Fragen stellen? Ist diskutieren erwünscht? All das und vieles mehr erfahren Schülerinnen und Schüler bei der ersten Studienorientierungswoche der LMU in den Herbstferien, für die man sich bereits jetzt anmelden kann.

studienwahl_260Vom 27. bis 31. Oktober 2014 wird Schülerinnen und Schülern der Oberstufe ein erster Einblick in das Studium an der LMU vermittelt und Unentschiedenen das große Fächerangebot der LMU vorgestellt oder auch Interesse für ein Fach geweckt.

Es beteiligen sich weit über 50 Fächer aus allen wissenschaftlichen Bereichen der LMU. Die Schülerinnen und Schüler können zudem an Informationsveranstaltungen der Zentralen Studienberatung und der Universitätsbibliothek teilnehmen. Sie erhalten Tipps zur Studienfinanzierung und zur Planung eines Auslandsaufenthalts. Beim Info-Marktplatz, der am 29. Oktober stattfindet, stehen Fachstudienberaterinnen und Fachstudienberater sowie Studierende unterschiedlicher Fächer für Gespräche bereit.

„Die LMU möchte Schülerinnen und Schüler dabei helfen, ein realistisches Bild vom Studienalltag zu bekommen. Direkte Kontakte zu Studierenden und Dozierenden sollen dabei helfen, Hemmschwellen abzubauen und Antworten auf Fragen zu bekommen“, sagt Professor Barbara Conradt, Vizepräsidentin für die Bereiche Forschung und Diversity.

Interesse der Schüler aus Nichtakademikerfamilien wecken
Die Studienorientierungswoche soll alle Studieninteressierte bei einer fundierten Studienentscheidung unterstützen. Sie ergänzt die zahlreichen Aktivitäten, die die LMU in diesem Bereich bereits anbietet wie zum Beispiel den Tag der offenen Tür, LMU-Schnupperstunden oder das Projekt Unitag. „Diese Projekte sind insbesondere auch für Jugendliche aus Nichtakademikerfamilien wichtige Impulsgeber, da diese nicht auf Erfahrungswerte in der Familie zurückgreifen können“, sagt Mariella Wilhelm, Diversity Management der Zentralen Studienberatung.

Der Bildungsweg von Oberstufenschülerinnen und -schülern hängt immer noch stark von der sozialen Herkunft ab. Wenn die Eltern studiert haben, schreiben sich deren Kinder zu 77 Prozent ebenfalls für ein Studium ein, bei Jugendlichen aus Nichtakademikerfamilien lediglich 23 Prozent. Oft fehlen Angebote, die ihnen den Zugang zur Hochschule erleichtern. „Wir wollen deshalb, speziell in diesem Bereich mit zwei Initiativen zusammenarbeiten, die Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne akademischen Hintergrund beim Übergang in die Hochschule und während des Studiums unterstützen“, so Professor Conradt. Das Förderprogramm STUDIENKOMPASS und die Initiative ArbeiterKind.de setzen sich für eben diese Belange ein. Im Rahmen der Studienorientierungswoche kommen beispielsweise 20 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland, die vom STUDIENKOMPASS für eine Dauer von drei Jahren, vor und während der Aufnahme eines Studiums gefördert werden, für zwei Tage an die LMU und besuchen Vorlesungen und Informationsveranstaltungen.

Anmeldung:
Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich ab 03.10.2014 für Veranstaltungen der Studienorientierungswoche anmelden:
www.lmu.de/studienorientierungswoche

Mehr zu den Initiativen:
http://www.studienkompass.de/
http://www.arbeiterkind.de/