Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ringvorlesung der LMU

„Georisiken und Katastrophen“

München, 02.09.2014

Für die Ringvorlesung der LMU stehen bereits die Vortragenden fest. Die Vorlesungsreihe beleuchtet im kommenden Wintersemester „Georisiken und Katastrophen“.

Grafik: M. Meschede

Experten aus verschiedenen Disziplinen beleuchten die Auswirkungen des Klimawandels und zeigen auf, mit welchen Naturkatastrophen in Zukunft vermehrt zu rechnen sein wird. Neben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der LMU referieren unter anderem Professor Wolf Dombrowsky von der Katastrophenforschungsstelle in Kiel und Dr. Sylvia Kruse vom Swiss Federal Institute for Forest, Snow and Landscape Research. Sie zeigt etwa wie ein integrales Risikomanagement für die Alpen aussehen könnte. Mit der Schiefergasgewinnung durch das sogenannte „Fracking“ – ein ebenso aktuelles wie kontrovers diskutiertes Thema, befasst sich Professor Hans Joachim Kümpel, Präsident der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, in seinem Vortrag.

Die Ringvorlesung der LMU startet am 14. Oktober mit Professor Michael Kloepfer vom Zentrum für Katastrophenrecht in Berlin und der Frage, ob Recht Naturkatastrophen verhindern kann. Alle Vorlesungen beginnen um 19.15 im Hörsaal B 101 im Hauptgebäude der LMU.