Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Geisteswissenschaften

Zeitgemäß publizieren

München, 05.02.2014

Das Publikationswesen in den Geisteswissenschaften ist im Umbruch. Was das für Nachwuchswissenschaftler bedeutet, ist Thema einer Podiumsdiskussion.

Grafik: Stefan Pörtner
Grafik: Stefan Pörtner

Die Digitalisierung verändert das Publikationswesen dramatisch. Für Nachwuchswissenschaftler wirft der Wandel viele Fragen auf: Wo und wie sollen sie ihre Arbeiten publizieren: elektronisch als Open Access-Publikation beispielsweise, bei einem wissenschaftlichem Verlag oder im Selbstverlag?

Am 11. Februar 2014 veranstaltet die LMU zusammen mit der Bayerischen Staatsbibliothek die Podiumsdiskussion „Zeitgemäßes Publizieren in den Geisteswissenschaften“. Sie richtet sich an den wissenschaftlichen Nachwuchs sowie an all jene, die junge Geisteswissenschaftler beim Publizieren begleiten und beraten.

Zu den Diskutanten zählen unter anderem LMU-Präsident Professor Bernd Huber, Professor Hubertus Kohle, Dekan der Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften der LMU, sowie Professor Martin Schulze Wessel, Inhaber des Lehrstuhls für Geschichte Ost- und Südosteuropas und Vorsitzender des Verbands der Historiker und Historikerinnen Deutschlands.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung auf der Webseite http://www.lmu.de/openaccess2014 erforderlich, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Veranstaltung findet im Vortragssaal des Kardinal Wendel Hauses in München statt.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse