Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Nano-Institut

Startschuss für Physik am Englischen Garten

München, 04.12.2014

Das Nano-Institut der Fakultät für Physik der LMU kann gebaut werden: Der Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen des Bayerischen Landtags hat in seiner gestrigen Sitzung die Gesamtkosten von 33,6 Millionen Euro (Erschließungs- und Baukosten) genehmigt.

Damit ist der erste Schritt auf dem Weg zur Ansiedelung der Physik auf dem Gelände der Tiermedizin am Englischen Garten getan. „Der schrittweise Umzug der Tierärztlichen Fakultät von ihrem bisherigen Standort am Englischen Garten auf den Tierärztlichen Campus Oberschleißheim eröffnet herausragende Zukunftschancen, da dadurch die weltweit renommierte Physik der LMU auf einem städtebaulich herausragenden Gelände in der Nähe des Universitätshauptgebäudes zusammengeführt werden kann“, so der bayerische Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle zur Entscheidung des Haushaltsauschusses.

„Wir begrüßen die Entscheidung sehr“, so Professor Bernd Huber, Präsident der LMU. „Sie gibt Planungssicherheit und bietet eine hervorragende Perspektive für die weitere Entwicklung der beiden beteiligten Fakultäten.“

Das Nano-Institut ist eine zentrale Infrastrukturmaßnahme im Rahmen der Energieforschungsinitiative Bayerns für das Forschungsnetzwerk Solar Technologies go hybrid (SolTech). Es soll bis Ende 2017 fertiggestellt werden.