Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vortrag am CAS

Wiederkehr der universellen Werte?

München, 13.01.2014

Weltkugel (Foto: XK---Fotolia_web)Hat die Idee universeller Werte ausgedient – oder wie könnte ihre Renaissance aussehen? Dieser Frage geht der französische Soziologe Michel Wieviorka in einem Vortrag am Center for Advanced Studies nach.

Die Idee des Universalismus ist seit Langem in Misskredit geraten, Kritik und Ablehnung kommen nicht nur von konservativer Seite, sondern auch von fortschrittlichen Denkern. Mit dem Ende von Kolonialismus und Post-Kolonialismus, seit dem Zerfall der westlichen Hegemonie hat diese Kritik einen globalen Zuschnitt und bringt den Universalismus beispielsweise mit unterschiedlichen Formen von Herrschaft und Ausgrenzung in Zusammenhang. Sollten wir also abschließen mit der Idee universeller Werte, so fragt Michel Wieviorka in einem Vortrag am Center for Advanced Studies der LMU, oder lassen sich neue Ansätze dafür finden?

Michel Wieviorka ist einer der einflussreichsten Sozialwissenschaftler Frankreichs. Er ist Professor für Soziologie und Forschungsdirektor an der École des Hautes Études en Sciences Sociales in Paris. Bekannt geworden ist Wieviorka vor allem durch seine Arbeiten zur Entstehung von Gewalt und Rassismus sowie zu den Mechanismen multikultureller Gesellschaften. Er untersuchte das Phänomen des Terrorismus ebenso wie die Unruhen in den französischen Vorstädten.

Die Moderation des Vortragsabends hat Professor Ulrich Beck.

Termin:
Can Universal Values be Re-enchanted?
Vortrag von Prof. Michel Wieviorka
Donnerstag, 16. 1. 2014, um 18.15 Uhr am Center for Advanced Studies (CAS) der LMU, Seestr. 13, 80802 München

Um Anmeldung wird gebeten unter info@cas.lmu.de oder telefonisch unter +49 89 2180-72080

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse