Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ehrendoktorwürde

Auszeichnung für Bartholomaios I.

München, 16.05.2014

Die Katholisch-Theologische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München hat heute dem Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I. den akademischen Grad eines Doktors der Theologie honoris causa verliehen.

Ehrendoktorwürde für Bartholomaios I. (Mitte) / Foto: Dr. Wolfgang Steck
Ehrendoktorwürde für Bartholomaios I. (Mitte) / Foto: Dr. Wolfgang Steck

Die Katholisch-Theologische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München hat heute seiner Heiligkeit, dem Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I. den akademischen Grad eines Doktors der Theologie honoris causa verliehen.

„Wir ehren damit eine herausragende Persönlichkeit von konfessionsübergreifendem Ansehen und würdigen seinen unermüdlichen Einsatz für die christliche Ökumene, den Prozess der Versöhnung zwischen Rom und Konstantinopel und den interreligösen Dialog“, so der Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät, Professor Franz Xaver Bischof. Gewürdigt werde mit der Ehrendoktorwürde zugleich das beispielhafte Eintreten des Ökumenischen Patriarchen für Frieden, soziale Gerechtigkeit und die Rechte von Minderheiten sowie seine innovativen ökologischen Initiativen zur Bewahrung der Schöpfung, so der Dekan.

Bartholomaios I. wurde 1991 zum Ökumenischen Patriarchen und Erzbischof von Konstantinopel geweiht. Er ist das Ehrenoberhaupt der Gesamtorthodoxie mit ihren rund 300 Millionen Gläubigen in aller Welt. Von März 1967 bis Juli 1968 absolvierte er einen Teil seiner Studien an der Katholisch-Theologischen Fakultät. Seit seiner Studienzeit ist er der Universität München verbunden geblieben und hat auch die Ausbildungseinheit für Orthodoxe Theologie tatkräftig gefördert.