Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

5 Euro StartUp

„Jackerl Sackerl“ und Bambus-Fahrrad

München, 25.07.2014

Auf der diesjährigen Abschlussveranstaltung des „5-Euro-StartUp-Wettbewerbs“ zeigten die LMU-Studierenden ihren Ideenreichtum.Gewonnen hat das Team „Jackerl Sackerl“ mit einem mobilen Kleideraufbewahrungssystem für Biergartentische.

Das Team mit dem Workshop zur Herstellung eines Fahrradrahmens aus Bambus landete auf dem zweiten Platz

Acht Wochen haben die zehn LMU-Teams ihre vielfältigen Geschäftsideen ausgearbeitet, um sie auf der Abschlussveranstaltung vorzustellen: Vom Nacht-Yoga auf Münchens Plätzen bis zum Online-Fundbüro traten die verschiedensten Ideen gegeneinander an. Mit dem ersten Platz prämierte die Jury das sogenannte „Jackerl Sackerl“, ein mobiles Kleideraufbewahrungssystem für Biergartentische, das nicht nur zur Wiesnzeit als Schutz gegen „Biergreueltaten und Diebstahl“ dienen soll. Auf dem zweiten Platz landete die Idee mit einem Workshop zur Herstellung eines Fahrradrahmens aus Bambus, Dritter wurde das Team „Sportsfreund“ mit einem Trendsportgeräteverleih im Englischen Garten.

Mit fünf Euro ein eigenes Unternehmen gründen
Beim „5 Euro StartUp“-Wettbewerb können die Teilnehmer mit lediglich fünf Euro Startkapital innerhalb eines Semesters ihr eigenes Unternehmen gründen. Zunächst lernen die Studierenden in Seminaren zu den Themen Ideenfindung, Teambildung, Marketing, Projektmanagement und Recht im Vorfeld das theoretische Basiswissen; anschließend folgt vor der Abschlusspräsentation der Geschäftsideen eine achtwöchigen Praxisphase, die von jungen Gründern als Coaches betreut wird. Der Wettbewerb wird von der LMU in Zusammenarbeit mit der Social Entrepreneurship Akademie und Student und Arbeitsmarkt, dem Career Center der LMU, veranstaltet und  von der Stadtsparkasse München gefördert.