Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Tag der offenen Tür

Medizinische Klinik Innenstadt wird 200

München, 22.10.2013

Die Medizinische Klinik Innenstadt, auch unter dem Namen „Ziemssenklinik“ bekannt, wird 200 Jahre alt. Dieses Jubiläum feiert die Ziemssenklinik mit einem Tag der offenen Tür am 25. Oktober.

ziemssenklinik_535
Lithografie von Carl August Lebschee von 1830

Am 1. September 1813 wurde das Allgemeine Städtische Krankenhaus in der Nähe des Sendlinger Tors eröffnet. Für die medizinische Versorgung in München war dieses Datum einen Meilenstein, denn es markiert den Beginn einer naturwissenschaftlich orientierten Medizin, die allen Bürgern – unabhängig von ihrer sozialen Stellung – dienen sollte. Gleichzeitig ist die Ziemssenklinik die Keimzelle der Universitätsmedizin in München: Mit dem Umzug der Universität von Landshut nach München im Jahre 1826 wurde das Allgemeine Krankenhaus zur Universitätsklinik und damit zum Ursprung des Klinikums der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Heute bietet die Medizinische Klinik Innenstadt eine Vielzahl internistischer Schwerpunkte, die gemeinsam einen integrierten Behandlungsansatz für komplexe Erkrankungen verfolgen. „Die Rheumatologie, Angiologie, die Endokrinologie und Diabetologie sowie die Infektiologie, sind, neben der Nephrologie, 'Leuchttürme' mit weit überregionaler Relevanz“, sagt Klinikdirektor Professor Martin Reincke.

Gesundheitscheck und Jubiläumsführungen
Das 200-jährige Bestehen feiert die Ziemssenklinik mit einem Tag der offenen Tür am 25. Oktober, der ein abwechslungsreiches Programm bietet: Neben Vorträgen aus den verschiedenen Bereichen der Medizin und kulturhistorischen Jubiläumsführungen können Besucher vom Blutdruck bis zum Lungenfunktionstest einen Gesundheitscheck machen.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der Webseite des Klinikums der LMU.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse