Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Paralympics

LMU-Studentin ist Behindertensportlerin des Jahres

München, 03.12.2013

Anna Schaffelhuber wurde zur paralympischen Sportlerin des Jahres 2013 gewählt. Die Jurastudentin setzte sich in einer Publikumsentscheidung gegen zwölf Konkurrentinnen durch.

Foto: Bernd Schönfelder
Foto: Bernd Schönfelder

„Ich hab mich wirklich sehr darüber gefreut. Für mich ist die Auszeichnung ein Ansporn für mein nächstes Ziel: eine Goldmedaille bei den Paralympics 2014 in Sotchi“, sagte Schaffelhuber. Bereits im Februar holte sie bei der Weltmeisterschaft in La Molina (Spanien) Gold im Slalom und qualifizierte sich damit für die Vorauswahl zur Behindertensportlerin 2013. Die Auszeichnung zur Behindertensportlerin des Jahres kann sie schon zum zweiten Mal mit nach Hause nehmen: Nach drei Goldmedaillen bei der Alpin-WM in Sestriere (Italien) hat sie schon 2011 die Wahl zur Behindertensportlerin des Jahres gewonnen.

Wenn Anna Schaffelhuber gerade nicht auf der Piste anzutreffen ist, studiert sie im 5. Semester Jura an der LMU: „Ich versuche, im Sommersemester möglichst viel für die Universität vorzubereiten, um im Winter genügend Zeit für's Skifahren zu haben. Das klappt im Moment auch ganz gut. Diesen Winter werde ich mich aber vollkommen auf die Spiele in Sochi im März konzentrieren.“

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse