Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Times Higher Education World Reputation Ranking 2013

LMU ist erneut die beste deutsche Universität

München, 05.03.2013

Im aktuell veröffentlichten Times Higher Education World Reputation Ranking nimmt die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München mit Platz 44 erneut die Spitzenposition unter den deutschen Universitäten ein. Sie belegt nach der ETH Zürich Platz 2 in Kontinentaleuropa, gesamteuropäisch liegt sie auf Platz 7.

„Wir freuen uns sehr über das hervorragende Abschneiden“, sagt LMU-Präsident Professor Bernd Huber. „Das Ranking untermauert unsere herausragende Stellung unter den europäischen Universitäten und bestätigt eindrucksvoll die hervorragende Arbeit unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an den Fakultäten und die Leistungsfähigkeit der LMU.“

International angeführt wird das diesjährige THE World Reputation Ranking von der Harvard University, gefolgt vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) und der University of Cambridge. Die LMU behauptet mit Platz 44 ihre führende Position unter den deutschen Universitäten – als einzige unter den Top 50.

Für das Times Higher Education World Reputation Ranking 2013 wurde im vergangenen Jahr eine weltweite Umfrage unter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern durchgeführt. Beteiligt haben sich 16.639 Wissenschaftler aus 144 Ländern, die im Durchschnitt mehr als 17 Jahre an einer Hochschule tätig waren.

Für das Reputational Ranking wurden die befragten Wissenschaftler um Ihre Einschätzung gebeten, welche Institutionen sie (in ihrer jeweiligen Disziplin) für die weltweit besten halten.

Die Antworten aus dem Reputational Ranking, die die subjektive Sicht aus der Wissenschaftlergemeinschaft widerspiegeln, bilden zusammen mit elf auf objektiven Kriterien beruhenden Indikatoren die Grundlage für das 2012-13 World University Ranking, das im Oktober letzten Jahres veröffentlicht wurde. Auch hieraus ist die LMU als die beste deutsche Universität hervorgegangen.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse