Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

DenkStätte Weiße Rose

Französischer Premierminister besucht die LMU

München, 08.04.2013

Der französische Premierminister legt einen Kranz zur Erinnerung an die Weiße Rose nieder. (Foto: Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst)
- Foto: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Der französische Premierminister Jean-Marc Ayrault hat am vergangenen Samstag zusammen mit seiner Ehefrau Brigitte Ayrault die LMU und die DenkStätte Weiße Rose besucht. Der Premierminister wurde vom Bayerischen Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Wolfgang Heubisch, sowie von der Vizepräsidentin für den Bereich Forschung der LMU, Professor Beate Kellner, empfangen. Ebenso begrüßten ihn Dr. Hildegard Kronawitter, 1. Vorsitzende der Weiße Rose-Stiftung, sowie Professor Wolfgang Huber, 2. Vorsitzender der Stiftung und Sohn des 1943 hingerichteten Professors Kurt Huber. Anschließend ließ sich der Premierminister von Kronawitter und Huber die DenkStätte Weiße Rose zeigen. Ayrault legte im Lichthof einen Kranz am Denkmal der Weißen Rose zum Gedenken an die Widerstandsgruppe nieder. Überdies übergab er eine Neuübersetzung der Flugblätter der Weißen Rose an die Weiße Rose-Stiftung. Die Übersetzung stammt von Philippe Noble, der sie im Auftrag des Institut français angefertigt hat.

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse