Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Allianz Gastprofessur

Begrüßung von Aron Rodrigue und Tülay Artan

München, 11.01.2013

Am 15. Januar heißt die LMU die Allianz Gastprofessoren im Wintersemester 2012/13, Professor Aron Rodrigue und Professorin Tülay Artan, feierlich willkommen. Die Gastprofessur wurde an der LMU im Jahr 2003 durch die Allianz SE eingerichtet, um den Dialog zwischen dem jüdischen und dem islamischen Kulturkreis zu fördern.

Aron Rodrigue ist im Wintersemester 2012/13 Allianz Gastprofessor der Abteilung für Jüdische Geschichte und Kultur. Rodrigue ist Charles Michael Professor in Jewish History and Culture an der Stanford University und Director of the Stanford Humanities Center. Er gilt als führender Experte zur Geschichte der Juden im Osmanischen Reich und der modernen Türkei und leitet das Stanford Humanities Center. Der in der Türkei aufgewachsene und in Harvard promovierte Historiker hat zahlreiche Bücher zur Geschichte der sephardischen Juden veröffentlicht, darunter in deutscher Sprache: Die Geschichte der sephardischen Juden: Von Toledo bis Saloniki, Dieter Winkler Verlag, Bochum, 2004.

Tülay Artan ist im Wintersemester 2012/13 Allianz Gastprofessorin des Instituts für den Nahen und Mittleren Osten. Artan wurde am Massachusetts Institute of Technology promoviert und lehrt osmanische Geschichte an der Sabanci-Universität Istanbul. Sie forscht auf den Gebieten der Historiographie, der osmanischen Elite und ihrer Haushalte sowie über Kunst, Kultur und Architektur des 16. bis 18. Jahrhunderts im Osmanischen Reich. Neuere Publikationen sind u. a. „Forms and Forums of Expression : İstanbul and Beyond, 1600-1800“, The Ottoman World, ed. Christine Woodhead, London : Routledge, 2011; „Royal Weddings and the Grand Vezirate: Institutional and Symbolic Change in the Early 18th Century“, Royal Courts and Capitals, eds. Tülay Artan, Jeroen Duindam and Metin Kunt, Leiden : Brill, 2011.

Die Allianz Gastprofessur
Nach den Anschlägen des 11. September stiftete die Allianz SE eine Gastprofessur für Islamische und Jüdische Studien an der LMU. Mit dieser Initiative will das Unternehmen die Kenntnis des islamischen und des jüdischen Kulturkreises fördern und zum Dialog anregen. Ein Motiv für dieses Engagement ist die Überzeugung, dass viele der aktuellen internationalen Konflikte durch mangelndes Verständnis für Kulturunterschiede verschärft werden. Die LMU kann mit dieser Professur, die alternierend an Dozenten aus dem islamischen und dem jüdischen Bereich vergeben wird, das interdisziplinäre Netzwerk von Forschung und Lehre in den Islam-, Religions- und Kulturwissenschaften sowie in den philologischen und historischen Disziplinen erweitern.

Weitere Informationen im Veranstaltungskalender der LMU.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse