Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

„Emotional Gaming“ –

Gefühlsdimensionen des Computerspielens

München, 24.02.2012

Der Mensch ist ein Spieler. Das wusste auch schon Friedrich Schiller, der etwa schrieb, dass der Mensch nur da ganz Mensch sei, wo er spiele. Computerspieler wird dies freuen, hat das Gaming für sie doch oft einen hohen Stellenwert. Doch warum reagieren die Spieler auch auf digitale Spiegel- und Trugbilder, auf Geister aus Pixel und Bytes, auf die Schönheiten und Monströsitäten des virtuellen Raumes mit Gefühlen wie Triumph, Angst, Spannung und Belustigung? Der LMU-Theaterwissenschaftler Dr. Jörg von Brincken hat nun zusammen mit dem Münchner Medienkünstler Horst Konietzny mit „Emotional Gaming“ ein Buch herausgegeben, das in Beiträgen auf deutsch und englisch den Gefühlsdimensionen des Computerspielens nachspürt – von der Rolle der Emotionalität bis zu kulturellen, politischen und gesellschaftlichen Implikationen des Gameplays. Einem eher traditionellen Medium und einer sehr physischen Frage widmet sich von Brincken dagegen als Autor in dem von ihm zusammen mit Professor Jürgen Schläder und Tobias Staab vom Institut für Theaterwissenschaft herausgegebenen Band „SpielArten – Perspektiven auf Gegenwartstheater“. Hier untersucht er in seinem Beitrag „Geschundene Körper“ die Grausamkeit von Gewaltbildern auf dem Theater. (suwe)

Publikationen:

Emotional Gaming. Gefühlsdimensionen des Computerspielens
Jörg von Brincken (Hrsg), Horst Konietzny (Hrsg).
Epodium Verlag, 26. Januar 2012, 312 Seiten
ISBN: 978-3940388247

Spielarten – Perspektiven auf Gegenwartstheater
Jürgen Schläder, Jörg von Brincken, Tobias Staab (Hrsg.)
Forschungszentrum Sound and Movement, 2011, 144 Seiten
ISBN: 978-3000364525

Ansprechpartner:

Dr. Jörg von Brincken
Institut für Theaterwissenschaft der LMU
Tel.: 089 / 2180 – 5307
E-Mail: VonBrincken05@aol.com
Website: www.theaterwissenschaft.uni-muenchen.de/personen_neu/wissenschftl_mitarb/brincken/index.html 


 

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse