Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Schülercampus „Mehr Migranten werden Lehrer“ startet an der LMU

München, 02.03.2012

31 Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte nehmen vom 2. bis 5. März 2012 am Schülercampus „Mehr Migranten werden Lehrer“ an der LMU teil. Dabei geht es um Fragen wie „Wie werde ich Lehrer?“, „Wie finanziere ich mein Studium?“ und „Kann ich mich auch zum Schulleiter qualifizieren?“. Während des viertägigen Seminars lernen die Schüler die Vielfalt des Lehrerberufs kennen. Sie hospitieren an Schulen, tauschen sich mit Lehrern und Lehramtsstudierenden aus, die selber eine Zuwanderungsgeschichte haben, und informieren sich über Berufswege und Aufstiegsmöglichkeiten.

Der Schülercampus „Mehr Migranten werden Lehrer“ wurde 2008 von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius initiiert. In Bayern wird das Projekt in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, dem Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB), dem Münchner Zentrum für Lehrerbildung der LMU, der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und der Giesecke & Devrient Stiftung realisiert. Die Projektdurchführung liegt beim LeMi Bayerisches Netzwerk für Lehrkräfte mit Migrationsgeschichte.

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse