Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Crafoord-Preis für LMU-Honorarprofessor

Astrophysiker Reinhard Genzel ausgezeichnet

München, 02.02.2012

Der diesjährige Crafoord- Preis für Astronomie geht an Professor Reinhard Genzel, Direktor am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, Honorarprofessor an der LMU und Professor für Physik an der University of California, Berkeley. Genzel teilt sich die Auszeichnung mit der US-Forscherin Andrea Ghez. Mit diesem Preis zeichnet die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften jährlich internationale Grundlagenforschung in verschiedenen Disziplinen aus, unter anderem im Bereich der Astronomie. Reinhard Genzel erhält die Hälfte der Gesamtdotierung in Höhe von knapp 600.000 US-Dollar. Die beiden Preisträger haben unabhängig voneinander die Sterne beobachtet, die das Zentrum der Milchstraße umkreisen, und damit den bislang zuverlässigsten Hinweis auf ein extrem massereiches schwarzes Loch im Zentrum unserer Galaxie geliefert. Die Ehrung wird seit 1982 jährlich im Wechsel an Astronomen und Mathematiker, Geowissenschaftler und Biologen mit dem Schwerpunkt Ökologie vergeben. Für diese Wissenschaften gibt es keine Nobelpreise. Die diesjährigen Crafoord-Preisträger nehmen ihre Auszeichnungen im April/Mai aus der Hand von Schwedens König Carl Gustaf entgegen.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse