Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

LMU gratuliert

Peter Strohschneider neuer DFG-Präsident

München, 04.07.2012

Professor Peter Strohschneider ist am 4. Juli von der Mitgliederversammlung der Deutschen Forschungsgemeinschaft zum neuen DFG-Präsidenten gewählt worden.

Der frühere Wissenschaftsratsvorsitzende ist Lehrstuhlinhaber für Germanistische Mediävistik an der LMU. Ab dem 1. Januar 2013 übernimmt das höchste Amt der wichtigsten Förderorganisation für die Wissenschaft in Deutschland.

Der künftige DFG-Präsident ist 56 Jahre alt und sowohl in der Wissenschaft als auch in der wissenschaftlichen Selbstverwaltung und Politikberatung seit langem vielfältig ausgewiesen. Geboren am 3. Oktober 1955 in Stuttgart, studierte Peter Strohschneider von 1975 bis 1982 Germanistik und Geschichtswissenschaft sowie daneben Rechtswissenschaft, Soziologie und Politikwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, an der er 1984 auch promoviert wurde und sich 1991 für Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit habilitierte. 1992 wechselte Strohschneider an die Technische Universität (TU) Dresden, wo er ab 1993 den Lehrstuhl für Germanistische Mediävistik und Frühneuzeitforschung innehatte. Seit 2002 lehrt er an der LMU München Germanistische Mediävistik.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse