Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Taekwondo WM 2012

Raffaella Delli Santi gewinnt Gold bei WM

München, 03.01.2013

Raffaella Delli Santi, Referentin des LMU-Präsidenten, hat bei der 7. Taekwondo Poomsae-Weltmeisterschaft im kolumbianischen Tunja in der Kategorie Team die Goldmedaille für Deutschland gewonnen.

Raffaella Delli SantiZusammen mit ihren beiden Teamkolleginnen Tanya Bussmann und Andrea Gruber  konnte sie sich Anfang Dezember vor den zweit- bzw. drittplatzierten Teams aus Kolumbien und Taiwan behaupten.

 „Poomsae“ sind vorgegebene Abläufe von Angriffs- und Verteidigungstechniken. Diese müssen vom Team synchron vorgeführt werden. Bewertet werden dabei sowohl die Exaktheit der Techniken als auch die Präsentation insgesamt. „Es ist ein absolut gigantisches Gefühl, den Weltmeistertitel zu gewinnen. Auf dem für uns höchsten Turnier Gold zu erkämpfen ist ein Traum, der in Erfüllung gegangen ist. Das Gold beflügelt uns, weiter hart zu trainieren, um nächstes Jahr für die Europameisterschaft in Spanien nominiert zu werden, und natürlich wollen wir unseren Titel auf der WM 2013 verteidigen“, so Raffaella Delli Santi. Für sie war es bereits die dritte WM-Teilnahme, allerdings die erste in der Kategorie Team. Insgesamt nahmen an der WM in Tunja 560 Starter aus 53 Nationen teil.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse