Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

LMU-Studierende gewinnen Moot Court des Bundesfinanzhofs

München, 20.03.2012

Ein Team aus vier Studierenden der Juristischen Fakultät hat in simulierten Gerichtsverhandlungen vor dem Bundesfinanzhof (BFH) in München den ersten Platz belegt. Eine hochkarätig besetze Jury, geführt vom Präsidenten des Bundesfinanzhofs, Professor Rudolf Mellinghoff, kürte die LMU-Studierenden Nathalie Bauer, Isabella Klepsch, Sebastian Leidel und Felix Wobst zu Siegern des 4. Moot Courts. Das Team erhielt 1.000 Euro Preisgeld für den Sieg.

Im Wettbewerb schlüpften die Jurastudenten in die Rollen von Revisionsklägern und Revisionsbeklagten und verhandelten zwei Fälle vor dem Bundesfinanzhof. Am Ende setzten sich die vier Studenten der LMU gegen drei andere Finalteams aus Köln, Hamburg und Saarbrücken durch. Besonders authentisch an den Moot Courts des BFH ist, dass die verhandelten Fälle nicht fiktiv sind. Beide Fälle sind beim BFH anhängig und noch nicht entschieden.

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse