Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Aktionstag am Stachus

Was LEGO-Steine mit Biologie zu tun haben

München, 21.08.2012

Am 25. August 2012 ist Aktionstag zum iGEM-Wettbewerb am Karlsplatz. Studierende der LMU und der TU München informieren zwischen 9.00 und 13.00 Uhr über Synthetische Biologie und beantworten die Frage, was LEGO-Steine mit Biologie zu tun haben. Außerdem veranstalten die Studierenden ein interaktives Quiz mit tollen Preisen.

Der iGEM- Wettbewerb („international Genetically Engineered Machine competition“) wird international seit 2003 am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge (USA) ausgetragen. Das Team der LMU nimmt in diesem Jahr mit einem Projekt teil, dass sich mit der Entwicklung von Biopartikeln beschäftigt. Hier werden Zellen im Überdauerungsstadium genutzt, um an der Oberfläche Proteine zu präsentieren. Solche leblosen Biopartikel könnten zum Beispiel für die Entfernung von Viren aus Trinkwasserproben oder Nano-Plastikpartikeln aus dem Meer genutzt werden.

Projekte aus der biologischen „Lego-Kiste“
Die Synthetische Biologie ist ein interdisziplinäres Forschungsgebiet, in dem die Fachbereiche Molekularbiologie, Chemie, Ingenieurwissenschaften, Biotechnologie und Informationstechnik verschmelzen. Ziel der Forschung ist die Entwicklung neuer, in der Natur nicht vorkommender, biologischer Systeme, die bestimmte Eigenschaften und Funktionen besitzen. Werden diese biologischen Systeme in einen Organismus eingebaut, verleihen sie ihm die gewünschten Eigenschaften.

Der modulare Aufbau der neuen biologischen Systeme ist das Kernstück der Synthetischen Biologie und des iGEM-Wettbewerbs. Die biologischen Systeme werden aus einzelnen genetischen Bausteinen, den sogenannten BioBricks. aufgebaut. Ähnlich wie LEGO-Steine können die genetischen Bausteine miteinander zu neuen Kombinationen verknüpft werden. Für den iGEM-Wettbewerb können die Studententeams aus der Registry of Standard Biological Parts, vergleichbar mit einer großen Kiste unterschiedlichster LEGO-Steine, verschiedene BioBricks auswählen. Ihre Projekte stellen die Studierenden der LMU und der TU München auf dem Aktionstag vor.

Die Synthetische Biologie ist ein noch junges und aufregendes Forschungsgebiet. Mehr Informationen dazu finden Sie im Spotlight „Synthetische Biologie - Die Grenzbereiche des Lebens erforschen“.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse