Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

„Unitag“ für Hochbegabte

Bayernweites Pilotprojekt startet für Schülerinnen und Schüler an der LMU

München, 06.05.2011

Hochbegabte und besonders leistungsfähige Schülerinnen und Schüler zu fördern und an die Universität zu binden – das ist das Ziel des neuen Projekts „Unitag“ des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, das in der heute an der LMU startet. 25 Gymnasiasten oberbayerischer Schulen wird dabei jeden Freitag im Semester ein spezielles Studienprogramm geboten.

Professor Martin Wirsing, Vizepräsident für den Bereich Studium, begrüßt die Schülerinnen und Schüler, anschließend spricht Dr. Christian Braun von der Zentralen Studienberatung der LMU zum Thema „Ludwig-Maximilians-Universität München – Die Bayerische Eliteuniversität mit Fächervielfalt und Forschungsexzellenz“. Darauf folgen Führungen durch das Hauptgebäude, die Universitätsbibliothek sowie die Bayerische Staatsbibliothek, gemeinsames Mittagessen und weitere Veranstaltungen.

Die Schülerinnen und Schülern sollen mithilfe dieses Projektes einen vertieften Einblick in die Propädeutik und in möglichst unterschiedliche Wissenschaftsbereiche erhalten. Vor allem Elftklässler im Regierungsbezirk Oberbayern werden jeden Freitag des Semesters vom regulären Unterricht freigestellt und speziell für sie zusammengestellte universitäre Lehrveranstaltungen besuchen. Die „Unitage“ finden während der Vorlesungszeit statt, insgesamt also an elf Tagen im Semester. Pro „Unitag“ nehmen die Schülerinnen und Schüler an vier Seminarveranstaltungen à 90 Minuten aus dem mathematisch-naturwissenschaftlichen, geistes- und gesellschaftswissenschaftlichen sowie wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Bereich teil. So erhalten sie individuelle Spitzenförderung, Einblicke in universitäre Fächerbereiche, Inhalte und Methoden sowie Orientierungshilfe bei der Studien-, Berufs- und Universitätswahl. Für einige Seminare werden zudem ECTS-Punkte vergeben, die später im Studium anrechenbar sind.

Nach der Pilotphase im Sommersemester 2011 – für Schüler aus Oberbayern an der LMU, für Schüler aus Unterfranken an der Universität Würzburg – wird das Projekt evaluiert und auf alle Regierungsbezirke ausgeweitet. Die Auswahl der Schülerinnen und Schüler trifft das Staatsministerium für Unterricht und Kultus auf Vorschlag der Schulen.

Ansprechpartnerin:
Andrea Lutz
Zentrale Studienberatung der LMU
Tel.: 089 / 2180 - 3855 oder 0152 / 01532676

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse