Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Zettelwirtschaft und Uni-Kleckse

Mensafoyer und Kinderkrippe in der Leopoldstraße feierlich eröffnet

München, 24.10.2011

Die LMU und das Studentenwerk München feierten heute die Eröffnung des neuen Mensafoyers und der Kinderkrippe „Uni-Kleckse“ mitten in Schwabing.  Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch lobte in seinem Grußwort das große Engagement der LMU im Bemühen um Familienfreundlichkeit und Chancengleichheit: „Die LMU stellt einmal mehr unter Beweis, dass sie nach vorne denkt und Familienorientierung als wichtigen Standortfaktor erkennt.“

Für sechs Millionen Euro entstand auf 3.000 Quadratmetern im Foyer der Mensa eine neue Infrastruktur für Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LMU: Das Foyer gliedert sich mit Kinderkrippe, Seminarräumen und Cafeteria in drei Bereiche. Allein der Kinderkrippe „Uni-Kleckse“ stehen rund 700 Quadratmeter zur Verfügung - Platz für 13 Betreuerinnen und 48 Kinder von Studierenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich über vier farbenfrohe Gruppenräume und große Fensterfronten mit Blick auf einen an den Park grenzenden Spielgarten freuen.

Die Mensa hat ihre Kapazitäten mit vier Essensausgaben zurück. Dort, wo 1972 die Journalisten bei der Olympiade verköstigt wurden, gehen heute während des Semesters etwa 4.000 Essen pro Tag über den Tisch. Apropos 1972: Der Umbau steht auch im Zeichen der Wiederherstellung ursprünglicher Konzepte. Zum einen wurde das ursprüngliche Farbkonzept mit den Primärfarben rot, blau und gelb wieder hergestellt. Zum anderen erfährt die Institution „Zettelwirtschaft“ ein Revival. Inmitten der Halle auf großen runden Pavillons wird die Infofläche für WG-Suche, Studienplatztausch und vieles mehr geradezu inszeniert.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse