Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Stipendienmittel für Bücherkauf und Dissertationsdruck

München, 28.02.2011

Auch in diesem Jahr erhält die LMU vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst wieder Stipendienmittel aus dem Nachlass des Konsuls Oskar-Karl Forster. Beträge von 100 bis 400 Euro sollen dabei bedürftigen Studierenden und Promovierenden für den Kauf von Büchern und anderen Lehrmitteln oder als Druckkostenzuschuss für die Dissertation zugutekommen. Antragsberechtigt sind Studierende ab dem zweiten Semester der LMU, die begabt und bedürftig sind, sowie begabte und bedürftige Doktoranden und Doktorandinnen der LMU. Beim Antrag auf Büchergeld ist die Begabung durch Kopien von benoteten Scheinen, durch das Zwischenprüfungszeugnis oder Ähnliches nachzuweisen; beim Antrag auf einen Druckkostenzuschuss sollte die Dissertation mindestens mit „magna cum laude“ bewertet worden sein. Die Bedürftigkeit ist mit Einkommensangaben zu belegen – beim Bezug von BAföG genügt die Kopie des letzten Bescheides. Die Antragsformulare sind im Stipendienreferat der LMU erhältlich, Ludwigstraße 27/II, Zimmer G 224. Spätester Abgabetermin ist der 25. Mai dieses Jahres.

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse