Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

LMU-Virologin Anja Ehrhardt mit Heisenberg-Stipendium geehrt

München, 24.02.2011

Die LMU-Virologin PD Dr. Anja Ehrhardt erhält von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für ihre herausragenden wissenschaftlichen Leistungen ein Heisenberg-Stipendium, mit dem für die nächsten maximal fünf Jahre ihre Stelle als Privatdozentin finanziert werden kann. Zusätzlich erhält sie weitere Mittel für ihre Forschung. Das renommierte Heisenberg-Stipendium wird an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben, die bereits herausragende wissenschaftliche Leistungen erbracht haben. Das Stipendium soll ihnen die Möglichkeit geben, sich auf eine wissenschaftliche Leitungsposition vorzubereiten und in dieser Zeit weiterführende Forschungsthemen zu bearbeiten.

Im Zentrum von Ehrhardts Forschung steht die Entwicklung neuer Verfahren für die Gentherapie. Im Rahmen einer Gentherapie werden Sequenzen des Erbmoleküls DNA in Zellen eingeschleust, um dort therapeutisch wirksam zu werden. Als Vehikel - sogenannte Vektoren - für diese DNA-Sequenzen werden oft gentechnisch veränderte Viren verwendet. Ehrhardts Gruppe untersucht solche viralen Gentransfervektoren, um die zellulären und viralen Mechanismen zu entschlüsseln, die die Biologie und Wirksamkeit der Vektoren beeinflussen. Ziel der Arbeiten ist es, neue und sichere Ansätze für eine stabile und dauerhafte Genübertragung in die Zielzelle zu finden und die Vektoren weiter zu verbessern. Ein Zielorgan der Wissenschaftler ist die Leber: In vorklinischen Studien sollen neue Gentransfervektoren getestet werden, die für die Therapie der Bluterkrankheit und anderer genetischer Erkrankungen zum Einsatz kommen könnten.

Anja Ehrhardt studierte Biologie an den Universitäten Göttingen und Hamburg. Sie promovierte 1998 an der Universität Hannover und ging dann an die Stanford University. 2005 übernahm die Leitung einer Arbeitsgruppe am Lehrstuhl Virologie des Max von Pettenkofer-Instituts (Medizinische Fakultät der LMU), wo sie sich 2008 habilitierte.

 

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse