Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ausgezeichnete Spin-offs

München, 01.02.2010

Mehrere Spin-off-Unternehmen der LMU sind jüngst mit unterschiedlichen Preisen ausgezeichnet worden – dem STEP Award, dem FAST-50-Award und einer Platzierung unter “Europe’s most promising web & mobility start-ups“: Die Nanion Technologies GmbH erhielt den STEP Award 2009. Sie wurde Gesamtsieger des mit 100.000 Euro dotierten Unternehmerpreises. Dieser wurde im Jahr 2006 vom F.A.Z.-Institut gemeinsam mit dem Industriedienstleister Infraserv Höchst ins Leben gerufen. Unternehmen mit vielversprechenden innovativen Produkten sollen dabei gefördert werden. Die Nanion Technologies GmbH wurde im Jahr 2002 aus dem Center for NanoScience (CeNS) der LMU heraus gegründet. Das Unternehmen entwickelte ein innovatives elektrophysiologisches Messverfahren, das eine stark beschleunigte Wirkstofftestung im Bereich der ionenkanal-aktiven Substanzen ermöglicht. Es hat zwei Analyse-Instrumente für die Elektrophysiologie entwickelt und erfolgreich am internationalen Markt eingeführt.

Die ibidi GmbH, ein weiteres Spin-off-Unternehmen der LMU, ist mit dem Technology-FAST-50-Award prämiert worden. Der Anbieter von Produkten für die Zellanalytik gehört offenbar zu den 50 am schnellsten wachsenden High Tech Firmen in Deutschland – und wurde dafür von der Unternehmensberatung Deloitte mit dem FAST 50 Award ausgezeichnet. Unter den prämierten Unternehmen ist zudem die attocube systems AG, ebenfalls eine LMU-Ausgründung, die neuartige Systeme für die Nano-Positionierung entwickelt, herstellt und vertreibt.

Die LMU-Spin-offs Aloqa GmbH und Stylight zählen derweil zu “Europe’s most promising web & mobility start-ups“. Beide erhielten diesen Titel von der 1998 gegründeten European Tech Tour Association, die aufstrebende, Erfolg versprechende Unternehmen aus der High Tech-Branche in Europa fördern will. Die Aloqa GmbH wurde 2007 als Spin Off des Instituts für Informatik der LMU gegründet. Kern der Geschäftsidee ist die Aloqa-Plattform für Location Based Services. Im Fokus steht die Ortung von Gütern, Personen oder Tieren über mobile Endgeräte. Das Unternehmen Stylight unterhält derweil ein Mode-Suchportal im Internet. Es wurde 2008 von vier jungen Unternehmern gegründet, die sich während des Studiums "Technology Management" am Münchner Center for Digital Technology and Management kennengelernt hatten.  

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse